Mit dem Kirchenjahr leben

Für die ersten Christen, die in unmittelbarer Erwartung der Wiederkunft Christi und des Weltendes lebten, gab es keine Kirchenjahreszeiten. Erst im 2. Jahrhundert begann die Einteilung des Kirchenjahres mit der Festlegung des Osterfestes auf den ersten Sonntag nach Frühlingsvollmond.

Die Liturgischen Farben (Farben der Paramente) haben folgende Bedeutung:

  • Weiß - Farbe des Lichts, daher die Farbe aller Christusfeste
  • Rot - Farbe des Feuers und des Blutes, daher die Farbe aller Feste der Kirche
  • Grün - Farbe der  sprossenden Saat
  • Violett - Bußfarbe
  • Schwarz (seit dem 18. Jh.) - Trauerfarbe

Unter folgendem Link können Sie einen interaktiven Kirchenjahrkalender aufrufen. Dort werden die einzelnen Sonntage und Feste mit ihrer Geschichte und Funktion im Kirchenjahr erklärt: https://www.kirchenjahr-evangelisch.de