Pfarrer Markus Epting

© Fotograf: Majer Digitalfotografie Mühlacker

Pfarrer Markus Epting

Schön, dass Sie uns auf diesem Wege besuchen.

Auch als Kirche beteiligen wir uns an den Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Tun Sie auch das Ihre, um sich selbst und andere zu schützen. Das ist auch ein Gebot der Nächstenliebe.

Zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus finden Gottesdienste nun wieder nur eingeschänkt und unter Auflagen statt (siehe "Termine der Woche"). Kirchlichen Gruppen treffen sich derzeit nicht bzw. nur im Freien nach Vereinbarung, Sonderveranstaltungen sind abgesagt. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die Informationen auf den Unterseiten dieser Homepage beschreiben das gewohnte Gemeindeleben zur Zeit vor den Präventionsmaßnahmen. Die dort genannten Termine gelten also momentan nicht.

Und doch ist nicht alles abgesagt. Das Gemeindeleben geht weiter und es entwickeln sich neue Formen, wie Kirche zu den Menschen kommt. Zum Beispiel Folgendes:

Jeden Sonntag gibt es jeweils um 10 Uhr einen Gottesdienst-Livestream aus dem Kirchenbezirk Mühlacker. Den Link zum Streaming finden Sie unter: www.muehlacker-evangelisch.de.

Ihr Pfarrer Markus Epting

Ein Gruß der Posaunenchöre

https://www.youtube.com/watch?v=w4mbuKTsN3o

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 07.08.20 | Vom Mops und protestantischer Pracht

    Elk-wue.de ist mit Ernst Wahl eine Etappe auf dem Diakonie-Pilgerweg gegangen: von Winnenden nach Beutelsbach. Und hat dabei viel erfahren. Vom Mops, dem Anfang des Oberkirchenrats, von Wilhelmine Canz und der Großheppacher Schwesternschaft und auch von protestantischer Pracht.

    mehr

  • 06.08.20 | Sabine Bullinger wird Landesbauernpfarrerin

    Sabine Bullinger (57) wird neue Landesbauernpfarrerin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Sie tritt damit die Nachfolge von Gabriele Walcher-Quast an, die beim landeskirchlichen Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung (DiMOE) Themen der internationalen Landwirtschaft betreut

    mehr

  • 05.08.20 | 75 Jahre Hiroshima: „Nicht nachlassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“

    Am 6. August 1945 warfen die USA die eine Atombombe über Hiroshima ab; es war die erste Atombombe, die jemals in einem Krieg eingesetzt wurde. „Hiroshima/Nagasaki mahnen uns bis heute, nicht nachzulassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“ sagt Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July.

    mehr